Natürliche Sirupe

Sirupe ohne raffinierten Zucker und Zitronensäure herstellen- geht das? Ja es geht! Ein Sirup kann mit unterschiedlichen Methoden ganz natürlich ohne Zusatzstoffe zubereitet werden. Auch frühere Generationen genossen solche Sirupe, die lange haltbar waren. Eine Möglichkeit ist, den Sirup auf Basis eines Oxymels herzustellen. Das ist eine schnelle Variante, die innerhalb einer Woche fertig ist.

 

Eine weitere Herstellungsweise ist die Zubereitung eines Defrutums. Ein Defrutum ist eine uralte Verarbeitungsmethode, die seit der Antike als Erfrischungsgetränk, Süßungsmittel und Arznei in Verwendung ist. Defrutum ist ein aromatischer Fruchtsirup, der durch Einkochen von Fruchtsäften entsteht. Unsere alteuropäischen Vorfahren pressten dazu bevorzugt Weintrauben aus und kochten den Presssaft ein.

 

Hier findet ihr Rezepte zu den zwei Verarbeitungsmethoden, um einen naturbelassenen Holundersirup herstellen zu können:

 

 

Holundersirup auf Oxymelbasis:

      

Zutaten:

  • 400 g Honig
  • 100 g naturtrüber Apfelessig
  • 6 Holunderblüten

Herstellung:

  1. Honig und Essig zu einer homogenen Masse verrühren
  2. Holdunderblüten abzupfen, in ein Schraubglas geben und mit der Honig-Essig-Mischung auffüllen
  3. Einmal mit dem Pürierstab mixen, luftdicht verschließen und für max. eine Woche ziehen lassen - täglich schütteln
  4. Oxymel abseihen und in sterile Flaschen füllen

Verwendung:

1 EL Oxymel mit einem Glas Wasser verdünnen und genießen!

 

Haltbarkeit: ca. 1 Jahr bei kühler und dunkler Lagerung

      

Heilwirkung: Oxymel ist nicht nur ein gesunder Sirupersatz sondern besitzt auch starke Heilkräfte. Oxymel wirkt stoffwechselanregend, desinfizierend, kühlend, mineralisierend, antibakteriell, vitalisierend, entzündungshemmend und wundheilend.

 


Holunder-Defrutum

      

Zutaten:

  • 1 l klarer Apfelsaft
  • 10 Holunderblütendolden

Herstellung:

  1. Apfelsaft in einen Topf geben und stark wallend bis auf die Hälfte einreduzieren
  2. Anschließend die Holdunderblüten zugeben und nochmals auf die Hälfte einreduzieren (auf ca. 200 – 250 ml)
  3. Danach das Defrutum abseihen und noch heiß in sterile Flaschen abfüllen

 

Verwendung: 1 EL Defrutum mit einem Glas Wasser verdünnen und genießen!

      

Haltbarkeit: ca. 1 Jahr bei kühler und dunkler Lagerung

      

Heilwirkung: Das Defrutum wirkt energiespendend, mineralisierend, entzündungshemmend, vitalisierend, antioxidativ und besitzt einen hohen Anteil an Mikronährstoffen.

 

      

Beispiele für schmackhafte Sirupe:

  • Melissensirup
  • Lindenblütensirup
  • Mädesüßsirup
  • Minzsirup
  • Spitzwegerichsirup