Intensiv-Haarkur mit Birke

© Tina Rosenkranz

In diesem Beitrag möchte ich dir ein Rezept vorstellen, mit dem du zuhause eine hochwertige Haarkur herstellen kannst. Junge Pflanzenteile wie Knospen, Triebspitzen oder Baumwasser besitzen eine enorme Vitalität und Lebenskraft - sie strotzen nur so vor Energie. Dieser Vitalität kann man sich auch in der Kosmetik zu Nutze machen und gesunde, nachhaltige und FRISCHE Körperpflege herstellen. Da gerade frische Birkenblätter und Triebspitzen gesammelt werden können, möchte ich euch das Rezept der Birken-Buttermilch als Intensivkur für Haare und Kopfhaut nicht vorenthalten. Die Birken-Buttermilch ist eine wahre Heilkosmetik, die sehr vielfältig einsetzbar ist.

 

Die Birke - Betula pendula

© Tina Rosenkranz

Verwendete Teile:

Knospen, Blüten, Früchte, Blätter, Triebspitzen, Rinde, Bast, Wasser, Harz

      

Wirkung:

diuretisch, entzündungshemmend, abschwellend, blutreinigend, desinfizierend, entgiftend, nierenstärkend, steinlösend, schweißtreibend, wundheilend, stimmungsaufhellend

      

Inhaltsstoffe:

Betulin, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Harze, Saponine, ätherische Öle, Schleimstoff, Flavonoide, Xylit

 

 

Volksheilkundliche Anwendung:


Die Birke spielt in der Volksheilkunde seit der alten Steinzeit eine wichtige Rolle. Sie wirkt harntreibend und reinigend auf Nieren und Blase. Aufgrund ihrer diuretischen Wirkung wird sie auch bei Rheuma, Gicht und Ödemen eingesetzt. Birke wirkt entschlackend, reinigend und entgiftend. Sie wurde auch als natürliches Verjüngungsmittel verwendet. Der Birkensaft wirkt stärkend und blutreinigend. Blätter und Knospen wurden als Bäder und Umschläge bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte und Ekzemen eingesetzt.

 

Als kosmetische Anwendung kennt man Birkenblätter als Haarpflegemittel. Sie können in Form von Tinkturen, Haarspülungen, Haarwasser und Shampoos verwendet werden. Heute möchte ich euch die Zubereitung einer Intensiv-Haarkur vorstellen.

 

Intensivkur für die Haare

Zutaten:

  • 50 g Buttermilch
  • 1 Handvoll Triebspitzen bzw. junge Birkenblätter

Herstellung und Anwendung:

 

Blätter klein schneiden und mit der Buttermilch im Mixer zerkleinern. Die Zubereitung 1 Stunde ziehen lassen und anschließend auf das feuchte oder trockene Haar auftragen und für 1 Stunde einwirken lassen. Anschließend die Haare wie gewohnt waschen.

 

Wirkung:

 

Die jungen Blätter besitzen viel Vitamin C, Chlorophyll, ätherische Öle, Saponine und Spurenelemente wie Kalzium, Kalium, Phosphor und Mangan. Buttermilch enthält wertvolle Vitamine und Mineralstoffe sowie Proteine und Feuchtigkeit – in Kombination ergeben sie ein natürliches SKIN FOOD für unsere Haut. Die Haarpackung aus den Triebspitzen der Birke stärkt die Haarwurzeln, reduziert Haarausfall und wirkt wachstumsfördernd. Die Buttermilch versorgt die Kopfhaut mit Feuchtigkeit und macht stumpfes Haar glänzend und geschmeidig. Die Kombination aus Birkenblättern und Buttermilch wirkt außerdem beruhigend bei Irritationen der Kopfhaut und kann bei Schnuppen und Juckreiz Linderung bringen. Die Kur macht die Haare zudem besser kämmbar und widerstandsfähig.

 

 

© Tina Rosenkranz

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Gesichts- und Körperpeeling:

 

Die Zubereitung kann nicht nur als Haarpackung, sondern auch als Peeling verwendet werden. Dazu gibst du einfach noch ein paar zerkleinerte Birkenkätzchen und 1 TL Honig zur Mischung. Danach auf die Haut auftragen und sanft einmassieren. Die Zubereitung strafft und erfrischt die Haut.

 

 

Birken-Buttermilch zum Trinken:

 

Mit Kardamon und Honig abgeschmeckt, ergibt diese Zubereitung ein schmackhaftes und stärkendes Getränk. Die jungen Pflanzenteile der Birke gelten als immunsystemstärkend, blutreinigend und entgiftend – somit ein ausgezeichnetes Getränk um das Immunsystem zu stärken oder nach Krankheiten wieder zu Lebenskräften zu kommen!

 

© Tina Rosenkranz