Teemischung für die Erkältungszeit

In diesem Betrag möchte ich euch eine wirkungsvolle Teemischung vorstellen, die in der Erkältungszeit rasche Linderung bringen kann. Die Teemischung setzt sich aus Holunder-, Linden- und Mädesüßblüten zusammen. Alle Zutaten können getrocknet in der Apotheke gekauft werden.

 

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra): Holunderblüten wirken aufgrund ihrer Inhaltsstoffe schweißtreibend, entzündungshemmend und erhöhen die Widerstandskraft gegen Infekte. Sie eignen sich hervorragend als schweißtreibendes Mittel und können bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten eingesetzt werden.

 

Linde (Tilia sp.): Die Linde besitzt Schleimstoffe, Flavonoide, ätherisches Öl und Gerbstoffe. Dieser Mix erzeugt eine schweißtreibende, reizlindernde, beruhigende und abwehrsteigernde Wirkung. Die Linde passt in jede Erkältungsteemischung. Verwendet werden die Blüten der Linde-

 

Mädesüß (Filipendula ulmaria): Insbesondere das darin enthaltene ätherische Öl macht das Mädesüß zu einem natürlichen Schmerzmittel. Die Salicylsäure sorgt für eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und auch fiebersenkende Wirkung. Das Mädesüß kommt deshalb bei Fieber, Schmerzzuständen und Erkältungskrankheiten zum Einsatz. Die größte Wirkkraft sitzt in den Blüten.

 

Die Kombination aus Holunder-, Mädesüß- und Lindenblüten machen die Teemischung besonders heilkräftig bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten.

 

Zutaten:

  • 3 gehäufte EL Holunderblüten
  • 3 gehäufte EL Mädesüßblüten
  • 3 gehäufte EL Lindenblüten

Anwendung:

 

Bei Erkältungskrankheiten, grippalen Infekten oder Grippe mehrere Tassen täglich trinken. Dazu 1 EL der Teemischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 7 Minuten ziehen lassen. Mehrmals täglich möglichst heiß trinken, besonders in der zweiten Tageshälfte.

 

©Tina Rosenkranz